Ksenia Gnilitska

Fragile of Identification

2013

  • Ksenia Gnilitska, Fragile of Identification, 2013

    Schamott, glasiert

    2 Objekte je 12,2 x 8,7 x 0,4 cm

Russischer oder ukrainischer Pass waren über Jahrzehnte kein zentrales Thema für die Bürger*innen der Krim und der Ost-Ukraine. Die Grenzen waren offen und die nationale Zugehörigkeit spielte eine untergeordnete Rolle. Erst mit der Reaktion der großen wirtschaftlichen Blöcke auf die Revolution des Maidan, der Annektion der Krim durch Russland und dem Bürgerkrieg in der Ost-Ukraine wurde ein Nationalismus geschürt, der eine neue Trennlinie in Europa markiert. Ksenia Gnilitska, die bisher hauptsächlich als Malerin arbeitete, hat mit den beiden Keramikobjekten eine neue Werkserie begonnen. Ganz zu Beginn des Maidan Ende 2013, als die Frage einer stärkeren Orientierung der Ukraine nach Europa oder nach Russland noch nicht von Gewalt und Krieg bestimmt wurde, sondern von einer friedlichen, bürgerlichen Revolte, hat sie bereits die beiden Pässe als zerbrechliche Zeugnisse nationaler Identität gestaltet.

Um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten setzen wir Cookies ein. Das sind kleine Textdateien die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Dazu zählen sowohl Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite als auch für optionale Dienste. Weitere Informationen zur Datenverarbeitung finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.